Credit SuisseVolkswagenSwissCarl F. BuchererPumaSRG SSR

U-21: Das Aufgebot für die Spiele gegen die Niederlande und Bulgarien

  • 01.10.2021

U-21-Nationaltrainer Mauro Lustrinelli hat die Kadernominierung für die beiden EM-Qualifikationspartien vom Freitag, 8. Oktober 2021, um 19.00 Uhr im Stade de la Tuilière in Lausanne gegen die Niederlande und vom Dienstag, 12. Oktober 2021 (17.00 Uhr Schweizer Zeit), in Bulgarien vorgenommen. Im 23 Spieler umfassenden Aufgebot stehen viele bewährte Kräfte, die bereits die beiden Spiele gegen Gibraltar (zwei 4:0-Siege) im September bestritten haben.

Erneut mit dabei sind unter anderen Zeki Amdouni und Gabriel Bares vom FC Lausanne-Sport sowie der ehemalige Lausanner Dan Ndoye (FC Basel 1893). Amdouni und Bares haben zu den 4:0-Siegen gegen Gibraltar zum Auftakt der EM-Qualifikationskampagne im September total vier Treffer und einen Assist beigesteuert. Ndoye war während des letzten Länderspiel-Fensters mit dem A-Nationalteam unterwegs. Teil der U-21 wird auch Noah Okafor sein (RB Salzburg). Der Offensivakteur stand zuletzt im November 2020 gegen Frankreich für die Schweizer U-21 im Einsatz. Stijn Keller (Almere City FC), Anel Husic (FC Lausanne-Sport) und Pascal Schüpbach (FC Thun) wurden zum ersten Mal für die „Nati der Zukunft“ nominiert.

«Die Niederlande und Bulgarien sind die mutmasslich stärksten Gegner unserer Gruppe. Mit den Niederlanden empfangen wir eine technisch sehr versierte und physisch präsente Mannschaft mit diversen Spielern, die bereits bei Clubs aus europäischen Top-5-Ligen zum Einsatz kommen. Die zweikampfstarken Bulgaren werden uns einiges abverlangen», sagt Trainer Lustrinelli. «Ich hoffe, dass wir in Lausanne vor einer ähnlich grossen und lautstarken Kulisse wie 2019 in Neuenburg gegen Frankreich spielen können.»

Ticketvorverkauf via ticketmaster.ch
Der Vorverkauf für das Heimspiel gegen die Niederlande hat am Donnerstag, 30. September 2021, begonnen. Die Tickets sind ausschliesslich via https://www.ticketmaster.ch/ erhältlich. An der Stadionkasse werden keine Tickets verkauft. Wir machen bereits jetzt darauf aufmerksam, dass für den Stadionzutritt zwingend ein offizielles Covid-Zertifikat (ausgedruckt oder auf dem Mobiltelefon) mit einem maschinenlesbaren QR-Code und ein amtliches Ausweisdokument notwendig sind.

►Vorverkauf Schweiz - Niederlande

(SFV / Keyston-sda)                                    

zurück